<< Zurück zur Übersicht

Galway, Aran-Inseln und Connemara

Dieser Abschnitt sieht kleiner aus, was aber täuscht. So eine Fahrt mit der Fähre zu den Aran-Inseln dauert schon eine Weile, und darüber hinaus hatten wir ein ausführliches Programm in der Umgebung von Galway.

Galway

Wir trafen am späten Nachmittag in Galway ein, liefen ein wenig durch die Straßen und nahmen unser Abendessen im An Púcán ein, einem sehr angesagten Restaurant in Galway. Die Live-Musik war toll; die Mahlzeiten hatten mich persönlich nicht so sehr überzeugt.

Aran-Inseln

Es ging mit der Fähre zu den Aran-Inseln, genauer: nach Inis Mór (/Inischmor/), der größten Insel. Ein Stückchen fuhren wir mit dem Bus, dann setzte er uns ab, und wir liefen über die karstige Landschaft. Man sollte gut zu Fuß sein, gelegentlich auch einmal über eine Steinmauer klettern wollen (oder diese stückweise abräumen) und kein Problem haben, zwischendrin Kuh- oder Schafherden zu begegnen.

Wie ich jetzt, beim Erstellen der Seiten, entdeckte, habe ich eines der beeindruckendsten Merkmale übersehen: das Wurmloch (Poll na bPéist /Poulnebjescht/), ein natürliches, rechteckiges Wasserbecken im Fels. Schade. Das hing wohl damit zusammen, dass ich mit einigen Leuten etwas weiter hinten lief und die Hinweise unseres Reiseführers nicht mitbekam.

Oben auf dem Hügel thront Dun Aengus (Dún Aonghasa /Dun ängese/), ein Steinfort, das gut 3000 Jahre alt ist.

Abends besuchten wir in Galway noch einmal das An Púcán.

Connemara

Am nächsten Tag besuchten wir einen urtümlichen Bauernhof (nebst Besucherzentrum) im County Connemara. Wir erfuhren einiges über das Leben in diesem Landstrich und insbesondere über das Torfstechen.

Weiter ging es nach Kylemore Abbey (spricht sich im Englischen "killmor"), das mich aus der Entfernung gesehen an ein 3D-Puzzle erinnerte, bei dem man die Teile zu Häusern und Türmen zusammenstecken muss. Sehr schön: der Mauergarten.

Zurück in Galway wohnten wir abends einem besonderen Ereignis bei: einer Tanz- und Gesangsaufführung (Trad on the Prom). Sehr zu empfehlen, wenn man in Galway ist. Auch, wenn man solche Veranstaltungen sonst nicht so häufig besucht. Wie ich zum Beispiel.

Öffentliche Bilder

Videos

Dun Aengus (auf Inis Mór), an der Klippe