Was gibt es Neues?

11.02.20: Anfang August war ich auf Island; endlich habe ich etwas Zeit gefunden, mich mit den Bildern zu beschäftigen. Zunächst einmal habe ich den GPS-Track überarbeitet, also Wegpunkte richtig hingerückt, eingefügt und gelöscht. Das Ergebnis ist auf der Island-Seite zu finden. Die Bilder kommen dann in den nächsten Tagen.

01.11.19: Das Mongolei-Album ist nun überarbeitet; alle Bilder sind kommentiert, und das auf Deutsch und Englisch. Jetzt bin ich gerade wieder mit MAME beschäftigt, aber dann kommen endlich die Island-Bilder dran ... und dann jene von Madeira.

Im September war ich auf Madeira, einer portugiesischen Insel vor der Küste von Marokko, einige hundert Kilometer nördlich der Kanaren. Es gibt natürlich auch hier wieder eine Menge Bilder zu zeigen, aber so langsam komme ich nicht mehr nach ...


 

Ansonsten findet man hier alles Mögliche, was mich interessiert; darunter fallen insbesondere die Fotografie, gerade auf Reisen, aber auch Computertechnik verschiedener Art. Es werden mit der Zeit mehr und mehr Themen hinzukommen; bleibt also am Ball.

Wenn ihr euch hierher begeben habt, um Urlaubsbilder von gemeinsamen Reisen anzuschauen, dann folgt den Links unten oder im Menü unter Reisen. Wichtig: Ohne Login gibt es dort nur unpersönliche Bilder zu sehen.

MAME ist im Abschnitt TI-99 ein großes Kapitel gewidmet. Bei MAME geht es um ein Emulationsframework, das Spielautomaten und frühere Computersysteme nachbildet. Ich bin seit über 10 Jahren mit der Emulation der TI-99-Familie beschäftigt und biete auf diesen Seiten einige Detailinformationen, die es auf der MAME-Hauptseite nicht zu finden gibt, insbesondere auch Hilfen und Tipps.

Zur Gestaltung: Schön retro, würden manche sagen; ich sage, Web, wie es ursprünglich gedacht war. Es gibt keinen nutzergenerierten Inhalt mit Ausnahme von Inhalten von mir, kein Forum, keine Kommentarfunktion. Das "Web 2.0", wie es von Leuten wie Tim O'Reilly um das Jahr 2005 propagiert und dem eine große Zukunft versprochen wurde, hat sich mittlerweile irgendwo in Social Media aufgelöst.

Da ich kein Geld hiermit verdienen möchte, findet ihr auch keine dieser aufregenden Werbebanner, nicht einmal irgendwelche Tracking-Cookies.

Entgegen dem allgegenwärtigen Trend sind diese Seiten natürlich auch Desktop-first und nicht Mobile-first entworfen, aber dank den responsiven Webtechniken kann man diese Seiten sogar ganz gut auf Mobiltelefonen anschauen.

Was die Technik angeht, so werden die Seiten durch Joomla produziert; die Bildergalerie wird durch die Erweiterung Sigplus realisiert. Damit ich den Zugang zu den Alben einschränken kann, habe ich Conditional Content im Einsatz.

Natürlich wird es noch einige Zeit brauchen, bis das alles hier seine halbwegs endgültige Form erreicht. Schaut einfach immer mal wieder vorbei.